Parodontitis-Behandlung in Hamburg-Billstedt

Parodontitis ist eine der meist verbreiteten Leiden im Bereich der Zahnheilkunde, da ca. 50% der Bevölkerung hiervon betroffen sind. Unter dem Begriff Parodontitis versteht man eine bakterielle Entzündung des Zahnfleisches, die oft unmerklich, da zunächst beschwerdefrei, stetig voran schreitet.

Diese Entzündung schädigt den gesamten Zahnhalteapparat, da sich rund um den Zahnhals oft tiefe Taschen bilden. Im weiteren Verlauf bildet sich das Zahnfleisch zurück und Kieferknochen sowie Zahnsubstanz werden angegriffen. Schreitet die Parodontitis ungehindert fort, ist eine Lockerung der Zähne oftmals die Folge.

Die Entstehung einer Parodontitis kann durch mangelnde oder falsche Zahnhygiene, aber auch durch Ansteckung hervorgerufen werden. Eine Ansteckung kann schon dadurch erfolgen, dass Zahnbürsten in einem gemeinsamen Aufbewahrungsort (Becher) nahe beieinander stehen. Nicht zuletzt können die Parodontitis-Bakterien auch durch einen Kuss übertragen werden.

Meist sind gleichzeitig mehrere Zähne betroffen, sodass das Gebiss einen großen Schaden erleidet. Wenn regelmäßig Zahnfleischbluten auftritt, sollte dies ein ernstes Warnzeichen sein und die Ursache hierfür umgehend abgeklärt werden.

Dieser wird im jeweiligen Einzelfall die individuelle Therapie mit dem Patienten absprechen, um eine mögliche Parodontitis zu stoppen und eine normale Zahngesundheit wieder herzustellen.

Um das Risiko einer Parodontitis gering zu halten, ist neben einer gründlichen Zahnhygiene auch eine professionelle Zahnreinigung etwa 2 Mal im Jahr angezeigt. Bei dieser Reinigung werden auch die Zahnzwischenräume sowie schwer zugängliche Stellen, je nach Stellung der einzelnen Zähne zueinander, erreicht.

Haben Sie das Gefühl an einer Parodontitis Erkrankung zu leiden?

Gerne beraten wir Sie umfänglich zum Thema Parodontitis in unserer Praxis in Hamburg-Billstedt.
Vereinbaren Sie einen Termin unter 040 – 7131309. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Parodontitis
Meinungen: 5 (∅ 4.6)